Rill/Zellenberg: Konservativismus in Österreich

Rill/Zellenberg: Konservativismus in Österreich

Rill/Zellenberg: Konservativismus in Österreich

29,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 2-5 Werktage

  • SW22377
RILL Robert Dr., ZELLENBERG Ulrich Dr. (Hg.): Konservativismus in Österreich. Strömungen, Ideen,... mehr
Produktinformationen "Rill/Zellenberg: Konservativismus in Österreich"

RILL Robert Dr., ZELLENBERG Ulrich Dr. (Hg.): Konservativismus in Österreich. Strömungen, Ideen, Personen und Vereinigungen von den Anfängen bis heute
368 Seiten, gebunden

In diesem Band widmen sich namhafte Autoren in 18 verschiedenen Beiträgen unter-schiedlichen Strömungen des Konservativismus und seinen wichtigsten Organisationen, Bewegungen und Einzelpersönlichkeiten im politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Leben Österreichs von der Zeit der Französischen Revolution bis heute. Von Clemens Maria Hofbauer und der politischen Romantik in Wien um Friedrich Schlegel und Adam Müller über Klemens Fürst Metternich und Friedrich von Gentz spannt sich der Bogen bis zur christlichen Sozialreform von Karl Vogelsang, der Ganzheitslehre Othmar Spanns und dem liberalen Konservativismus Friedrich August von Hayeks. Konservative Gruppierungen und Parteien in der Zeit von 1860-1918, in der Ersten Republik und heute werden ebenso behan-
delt wie der katholische Widerstand gegen den Nationalsozialismus und die konservativen Strömungen in der österreichischen Literatur, wofür Autoren wie Josef Roth, Hugo von Hofmannsthal oder Alois Brandstetter stehen. Weitere Themen sind der Legitimismus, die katholische Kirche, das Haus Habsburg und die Paneuropabewegung.

Die Autoren:
Dr. Ulrich Zellenberg ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Österreichischen Verfassungs-gericht, Dr. Robert Rill ist im Österreichischen Staatsarchiv tätig. Beiträge stammen u.a. von den österreichischen Universitätsprofessoren Michael Buchmann, Erwin Bader, Lothar Höbelt, G.-K. Kindermann, Günter Kronenbitter, P. Floridus Röhrig und J. Hanns Pichler; von HR Dr. Peter Broucek, Mag. Christian Zeitz, Dr. Claudia Tancics u.a.  
 

Zuletzt angesehen