Thor v. Waldstein: Metapolitik Agrandir l'image

Thor v. Waldstein: Metapolitik

B0017

Neuf

Die zuerst von der französischen 'Nouvelle Droite' unter Rückgriff auf den italienischen Marxisten Antonio Gramsci angestellten Überlegungen zur Erringung der Lufthoheit im 'vorpolitischen Raum' fanden über Jahrzehnte hinweg keine deutsche Entsprechung.

Plus de détails

Only 2 left in stock. Almost gone!
Garantie de remboursement
Garantie de satisfaction: Retournez le colis et récupérez votre argent! Nous ne posons pas de questions.
Expédition rapide
Nous envoyons votre commande immédiatement après réception du paiement en paquet premium!
Paiement sécurisé
Nous traitons toutes les données strictement confidentielles et les protégeons avec SSL & Co.

8,50 € TTC

Ajouter à ma liste d'envies

  • Bei 'Metapolitik' handelt es sich um einen außerhalb des politikwissenschaftlichen Betriebs wenig gebräuchlichen, diffusen Begriff. Die zuerst von der französischen 'Nouvelle Droite' unter Rückgriff auf den italienischen Marxisten Antonio Gramsci angestellten Überlegungen zur Erringung der Lufthoheit im 'vorpolitischen Raum' fanden über Jahrzehnte hinweg keine deutsche Entsprechung.

    Diesen Mangel gleicht Thor v. Waldsteins hochverdichtete Programmschrift Metapolitik nun endlich aus. Der Autor skizziert - von seinem eigenen Einstieg in die politische Arbeit ausgehend - das theoretische Modell der für ihn unabdingbaren 'Kulturrevolution von rechts', um im Anschluß die Situation in Deutschland darzustellen. Daraus ergeben sich die Schlußfolgerungen, daß parteipolitisches Engagement für einen grundsätzlichen politischen Wandel keinerlei Nutzen bringt. Den Abschluß bildet ein Ausblick über die Möglichkeiten und Grenzen metapolitischer Arbeit in der heutigen Bundesrepublik, deren wesentliches Ziel darin bestehen müsse, einen 'Sprung in der Geschichte' vorzubereiten.

  • Reihe Kaplaken
    Autor Waldstein, Thor von

Les clients qui ont acheté ce produit ont également acheté...